FAQ - die häufigsten Fragen zum EGS-System

 

Neue Dinge werfen immer eine Reihe von Fragen auf. Hier eine kleine Sammlung, die Ihnen hoffentlich weiterhilft. Falls Sie weitere Fragen haben schicken Sie uns ein Email


Wie aufwendig ist die Montage?

  • Die Montage ist schnell und einfach. Sie kann von jeder guten Fachwerkstatt durchgeführt werden. In ca. 60 min ist das System eingebaut. Das System wird kaum sichtbar im Motorraum montiert, ohne großartig Löcher zu bohren oder viele Kabel verlegen zu müssen.



Kann das EGS-System zu Problemen im Leerlauf führen?

  • Nein, denn es findet keine Drehzahlerhöhung im Leerlauf statt! Durch eine gezielte Auswertung des Lambdasignals und der Motortemperatur wird dem Motor Luft zugeführt. Das bedeutet: Durch dosiertes Abmagern in der Warmlaufphase werden die Abgaswerte optimiert.
    Es ist kein System, dass durch Erhöhung der Leerlauf-Drehzahl von normal ca. 900-1000 U/min auf ca. 1500 U/min den Katalysator schneller auf Betriebstemperatur bringt.


Kann es durch das EGS-System zur Beeinträchtigung der Lauf- und Fahreigenschaften kommen?

  • Nein, denn das System arbeitet nur in der Kaltstartphase! Hat der Motor eine Temperatur von 50° C. erreicht, dies ist in der Regel nach wenigen Minuten der Fall, schaltet das System automatisch ab. Die Beeinträchtigung des normalen Fahrbetriebes ist also ausgeschlossen.


Gibt es Probleme durch das zusätzlich eingebaute Steuergerät mit dem vorhandenen Steuergerät bzw. dem LH oder Lucas-System in meinem Auto?

  • Nein, das EGS-System greift nicht in das vorhandene System ein, es benutzt lediglich vorhandene Komponenten (Lambdasonde und Temperatursensor), um den Betriebszustand des Motors zu ermitteln, um optimal und schnell zu arbeiten. Hat der Motor eine Temperatur von 50° C.erreicht, schaltet das System ab.


Bei mir steht "Schadstoffarm E2" im Fahrzeugschein, habe ich nicht bereits EURO 2?

  • Nein, leider nicht. E2 steht für Schadstoffklasse EURO 1. Leider hat der Gesetzgeber eine unglückliche Formulierung gewählt. Die letzten beiden Ziffern in der KbA-Nummer (z.B. 01 oder 14) geben Auskunft über die Einstufung in die Steuerklasse.


Gibt es bereits Erfahrungen mit dem EGS-System?

  • Ja, dieses System wird bereits seit Jahren von mehr als 130 Modellen der unterschiedlichsten Hersteller genutzt und wurde hierfür auch mehrfach ausgezeichnet! Allerdings wurde es erst jetzt durch Wedde Car Service auch auf den 900er von Saab adaptiert.


Gibt es das EGS-System auch für den Saab 9000?

  • Zur Zeit leider noch nicht. Sie haben aber die Möglichkeit, sich in unsere Interessenten-Liste einzutragen. Bei entsprechendem Interesse werden wir in Zukunft auch die Umrüstung für den Saab 9000 anbieten.